Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
15.12.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus

Veröffentlicht: 11.09.2011 Share it on Facebook


Davis K.M. & G.M. Burghardt (2011): Turtles learn about visual cues indicating food from experienced turtles. – J Comp Psychol., [Epub ahead of print].

Schildkröten (Pseudemys nelsoni) lernen über visuelle Stimuli von erfahrenen Schildkröten wo Futter ist.


Wir untersuchten ob Wasserschildkröten (Pseudemys nelsoni) mittels visueller Objektbeobachtung von anderen Artgenossen lernen können, wenn sie mit Futter belohnt werden. Die Studie bestand aus einer dreifachen Aufgabe, die so gestaltet war, dass durch deren Vollendung ein Nachweis für die Fähigkeit der Schildkröten von anderen Schildkröten etwas lernen zu können erzielt wurde. Die drei Teile adressierten die Stimulusverstärkung, ob sie einem Ziel nacheifern und wie sie Verhalten kopieren. Alle vier getesteten P. nelsoni lernten während des Tests nicht nur einer erfahrenen Demonstrator-Schildkröte zum Stimulus (Futter) zu folgen, sondern konnten im Anschluss auch ohne Demonstrator und unabhängig von ihrer Position im Raum auf den Stimulus gezielt reagieren. Alle vier P. nelsoni zeigten somit stimulusverstärktes Lernen. Somit liefert die Studie erstmals einen Nachweis für soziales Lernen bei einem aquatischen Reptil, die zeigt dass sie von Artgenossen lernen können.

Kommentar von Hans-Jürgen Bidmon

Jeder, der seine Schildkröten gut kennt, wird beobachtet haben, dass sie ihn auch kennen, ebenso wie sie sich untereinander erkennen und sie wissen auch wann und von wem sie bzgl. Futter was zu erwarten haben. Da das nicht angeboren sein kann, ist diese Beobachtung, die sicher viele Halter/innen schon selbst gemacht haben, mehr als ein deutlicher Hinweis darauf, dass auch andere Arten lernen können.
Siehe dazu: Wilkinson et al. (2007; 2010) und insbesondere Poschadel et al. (2006).

Literatur

Poschadel, J. R., Y. Meyer-Lucht & M. Plath (2006): Response to chemical cues from conspecifics reflects male mating preference for large females and avoidance of large competitors in the European pond turtle, Emys orbicularis. – Behaviour 143: 569-587 oder WiF-Archiv.

Wilkinson, A., H. M. Chan & G. Hall (2007): Spatial learning and memory in the tortoise (Geochelone carbonaria). – Journal of Comparative Psychology 121 (4): 412-418 oder WiF-Archiv.

Wilkinson, A., K. Kuenstner, J. Mueller & L. Huber (2010): Social learning in a non-social reptile (Geochelone carbonaria). – Biology Letters 6 (5): 614–616 oder WiF-Archiv.



Share it on Facebook


Zum Seitenanfang



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus