Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
02.10.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus


Sacchi, R., F. Pupin, D. Rosa, P. Daniele & M. Fasola (2007): Bergmann's rule and the Italian Hermann's tortoises (Testudo hermanni): latitudinal variations of size and shape. – Amphibia-Reptilia 28 (1): 43-50.

Bergmann's Gesetz und die italienischen Griechischen Landschildkröten (Testudo hermanni): Breitengrad abhängige Unterschhiede in Größe und Form


Wir benutzten eine geometrisch-morphometrische Analyse, um die vom Breitengrad abhängigen Unterschiede in der Größe und Form des Carapax und Plastrons bei 111 Testudo hermanni hermanni (60 Männchen und 51 Weibchen) zu untersuchen, die in sechs verschiedenen Regionen Italiens gesammelt worden waren. Basierend auf einer Stichprobe bestehend aus 14 Landmarken am Carapax und 18 Landmarken am Plastron zeigten wir, dass die Größe und Form in beiden Geschlechtern sich mit einem Nord-Süd-Gefälle veränderte und dem Bergmanschen Gesetz folgte. Schildkröten aus Norditalien waren 1,1-1,2 mal größer als die aus Süditalien. Die Variationen der Form waren beim Carapax höher, möglicherweise weil bei dieser Art die sexuelle Selektion einen stärkeren Einfluss auf die Plastronform als auf die Carapaxform hat.




Zum Seitenanfang



Tipp:
Benutzen Sie die Suchfunktion unserer Homepage, so können sie einfach und schnell unsere Seiten nach einem bestimmten Begriff durchsuchen.



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus