Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
02.10.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus

Veröffentlicht: 06.02.2011 Share it on Facebook


Savva Y., Swarth C.W., Gupchup J. & K. Szlavecz (2010): Thermal environments of overwintering Eastern Box Turtles (Terrapene carolina carolina). – CANADIAN JOURNAL OF ZOOLOGY-REVUE CANADIENNE DE ZOOLOGIE 88(11): 1086-1094.

Die Umgebungstemperatur für überwinternde Östliche Dosenschildkröten (Terrapene carolina carolina).


Unter Verwendung eines Mixed-Effekt-Modells zeigen wir für 21 östliche Dosenschildkröten (Terrapene carolina carolina (L., 1758)) die über drei Winter in Maryland, USA untersucht wurden, dass die Temperatur der Überwinterungsplätze im Wesentlichen von der Lufttemperatur der Umgebung abhängt.

Bei einer Kontrolle der Schwankungen der Lufttemperatur zwischen den Jahren ergab sich dass die beobachteten Abweichungen zu 7 % auf die Lufttemperatur und zu 3 % auf Unterschiede beim Verhalten der Schildkröten zurückgeführt werden können.

Abweichungen die in Bezug zur Altersklasse der überwinternden Schildkröten erfolgten, lagen bei 1 % der gemessenen Gesamtvariationsbreite der Überwinterungstemperatur. Die Schildkröten zeigten eine Standorttreue in Bezug auf ihre Überwinterungslokalität, die unabhängig vom Alter und dem Geschlecht der Schildkröten war. In Anlehnung an eine (Temperatur)-Entwicklungsfunktion muss die Lufttemperatur während der Überwinterungsperiode um 3 °C ansteigen um die vor Ort an den Tieren gemessene Temperatur um 1 °C zu erhöhen, vorausgesetzt es ergeben sich keine Änderungen bei den anderen Umweltfaktoren. Anhand der gängigen Modelle zur Klimazirkulation wird dieses Ausmaß an globalem Temperaturanstieg erst für 2070-2090 erwartet.

Kommentar von Hans-Jürgen Bidmon

Nun da wir gerade mal 2011 haben und die meisten die diese Zeilen lesen 2070 oder gar 2090 kaum erleben dürften mag sich das lang anhören, aber ist es das wirklich? Sicher werden auch dann noch Dosenschildkröten beruhigt überwintern können aber ist es wirklich nur die Temperatur die sich etwas erhöht oder kommt da noch mehr Bodenfeuchte etc. dazu? Sicher ich bin da nicht sehr beunruhigt und ich glaube schon, dass wenn wir als Menschen den Tieren genug Raum zum Leben und ausweichen lassen, sie das wie in den vergangenen Jahrmillionen auch überstehen. Aber wir sollten uns klar machen, dass ist wirklich nur ein kleiner Zeitraum den unsere Kinder oder Enkel ganz sicher noch erleben. Eines sollte aber allen klar sein, wenn diese Erkenntnisse und ihre Erarbeitung wirklich einen Sinn ergeben sollen müssen wir dafür Sorge tragen, dass es dann auch noch diese Lebensräume gibt die den Tieren ein Überleben einschließlich Überwinterung erlauben und da habe ich weit größere Zweifel ob uns das gelingen wird.

Literaturhinweise

Loarie. S. R., P. B. Duffy, H.Hamilton, G. P. Asner, C. B. Field & D. D. Ackerly (2009): The velocity of climate change. – Nature 462: 1052-1055 oder WiF-Archiv.


Share it on Facebook


Zum Seitenanfang



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus