Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
18.09.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus

Veröffentlicht: 09.10.2016 Share it on Facebook


Stevenson, D. J., J. B. Jensen, E. A. Schlimm, & M. Moore (2015): The Distribution, Habitat Use, Activity, and Status of the Spotted Turtle (Clemmys guttata) in Georgia. – CHELONIAN CONSERVATION AND BIOLOGY, 14: 136–142.

Die Verbreitung, die Habitatnutzung und der Status der Tropfenschildkröte (Clemmys guttata) in Georgia.


Die Erhaltung der gefährdeten Tropfenschildkröte (Clemmys guttata) auf regionalem Niveau in Georgia, USA, erfordert Erkenntnisse über deren frühere Verbreitung, ihre derzeitigen Vorkommen sowie über deren Aktivitätsmuster und Habitatansprüche. Um diese Notwendigkeiten zu erarbeiten analysierten wir 170 Nachweise von Tropfenschildkröten in Georgia von 1892 bis 2014, einschließlich 89 Aufzeichnungen von Museen und 80 glaubwürdigen Beobachtungen oder Fotografien sowie einer Veröffentlichung. Es gibt derzeit 79 jüngere Nachweise für die Art (1995–2014) aus 31 Landkreisen, wobei 29 nachgewiesene Lokalitäten auf 14 unter Schutz gestellten Landflächen liegen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Tropfenschildkröten die meisten küstennahen, ebenen Gebiete in Georgia besiedeln, einschließlich derer des Flint- und Withlacoochee-Flusses an der Golfküste. Die Hälfte der Nachweise (62 von 124) befand sich in Habitaten, die als Schwarzwasser führende Bach-Sumpfgebiete oder als versumpfte Waldflächen zu bezeichnen sind. Bemerkenswert war, dass fast alle mit Ausnahme von 4 (150 von 154; 97 %) Nachweise mit Größenangaben für die Schildkröten sich auf Adultgrößen beschränkten. Die meisten Nachweise für Georgia, die Datumsangaben enthielten, bezogen sich auf den Winter-Frühjahrsübergang (134 von 160 Nachweisen, 84 %, Februar–Mai). Vergleichsweise erfolgten die meisten Nachweise auf Straßen (94 von 170 Nachweisen; 55 %), wovon wiederum die Mehrheit (63; 67 %) sich auf noch lebende Schildkröten bezogen. Zur Erhaltung der Tropfenschildkröte in Georgia empfehlen wir fortgesetzte Schutzmaßnahmen und die Listung als staatlich geschützte Art und die Initiierung einer Langzeit-Fang-Wiederfangstudie zur Abschätzung der Populationsgrößen, deren Demographie und zur Feststellung der Populationstrends.



Share it on Facebook


Zum Seitenanfang



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus